Annonce de Ternio: achat direct de BTC maintenant disponible sur les comptes BlockCard

Ternio prévoit de lancer les produits BlockCard pour le public mondial d’ici la fin de cette année
Ternio vient d’annoncer que les titulaires de leurs comptes bancaires BlockCard peuvent utiliser des fonds sur leurs comptes pour acheter des BTC depuis le tableau de bord. Cette nouvelle a été annoncée sur leur compte Twitter officiel .

Les clients BlockCard, qui ont récemment pu activer les comptes bancaires BlockCard, ont désormais la possibilité d’acheter directement des jetons Bitcoins (BTC) ou Ternio (TERN) en dollars américains. Cette fonctionnalité s’ajoute aux services destinés aux transactions sur les échanges cryptographiques.

Les comptes bancaires BlockCard ont la sécurité d’être des comptes chèques assurés par la FDIC et le dernier produit bancaire provenant de Ternio qui est destiné à être utilisé avec des crypto-monnaies. En plus de pouvoir utiliser les BlockCards comme cartes de débit courantes, leurs clients pourront désormais acheter des crypto-monnaies directement avec des fonds sur leurs comptes bancaires BlockCard.

À quoi les clients Ternio peuvent-ils s’attendre?

Les utilisateurs auront la possibilité d’acheter BTC et TERN dans un premier temps. Cette annonce s’accompagne d’une promesse de ne pas s’appuyer sur les lourdes procédures de virement bancaire. Lorsque vous achetez des actifs numériques, vous pouvez vous attendre à ce que les fonds soient immédiatement déduits de votre solde et au prix bloqué en même temps.

Ternio a coopéré avec des banques basées aux États-Unis pour fournir à ses clients le même niveau de sécurité que les clients de produits bancaires traditionnels. Leur produit offre une flexibilité supplémentaire dans l’utilisation des crypto-monnaies pour les achats et les transferts avec les dollars américains.

Qu’est-ce que BlockCard?

La BlockCard n’est pas simplement une autre carte de débit crypto . Il permet l’utilisation de cryptos chez plus de 50 millions de marchands à travers le monde. Associé à un compte bancaire, il s’agit d’un produit bancaire complet qui permet aux utilisateurs de déplacer facilement leurs fonds entre les soldes portefeuille et fiat.

Pour le moment, leurs services ne sont disponibles que pour les résidents américains. Les comptes internationaux devraient arriver plus tard cette année avec les cartes de débit européennes et mondiales BlockCard.

Technology defeats the Coronavirus

When the Coronavirus pandemic broke out in the U.S. back in March, its main rates collapsed, including the Nasdaq technology. Only four months later, the Nasdaq reached its historical peak.

The months of the Pandemic have changed the consumption habits of most of the consumers in the world, strengthening the technology sector. The retail giant Amazon, this week scored its historical record over 3,000 dollars.

The online communication platform Zoom, which almost nobody knew about before March, in just a few months its shares are worth US$ 275, with a market capitalization of just over US$ 77,824 billion.

What to invest in in times of pandemic?

Nasdaq defeats the Coronavirus
On March 23, when the Coronavirus pandemic had fully entered the United States, the Nasdaq index was at its annual low of 6,860 points. Less than 4 months later, the index is at an all-time high of 10,617 points.

So far this year, the Nasdaq index has performed just over 18%. This clearly shows that the technology sector is beating the Coronavirus.

Nasdaq 2020 graph. Source: Yahoo Finance
The Dow Jones has a negative return of 8.6% so far in 2020, while the S&P 500 index is down 1.4%.

Technology also benefits crypto-currencies
The growth of Blockchain technology, especially Bitcoin, has led to a strong rise in cryptomonies in this time of pandemic.

The Crypto 10 index, which weighs the 10 most important cryptomonies in the ecosystem, has had a very significant rise since mid-March, in line with the rise of the Nasdaq. Is this a coincidence?

At the time of writing, Crypto 10 is quoted at 2,791 points, up from 1,700 in mid-March.

What is clear is that the technology sector has great potential for the future, although driven by the pandemic in the short term, the long-term fundamentals are more than auspicious.

Finally, reflect for a moment…

How many online purchases have you made in the quarantine?

How much more time have you spent on the Internet?
Have you subscribed to any new digital services in the last few months?
The technology sector is just beginning its growth phase, and crypto-currencies are part of it.

I’ll say goodbye until tomorrow with this line from Peter Lynch:

„Owning stock is like having children. Don’t invest in more than you can control.“

Bitcoin Profit Erfahrungen – Selbstheilende Blockchains sind ein Heilmittel gegen die Skalierbarkeit von Sharding

Selbstheilende Blockchains sind der einzige Weg, um innerhalb des Jahrzehnts eine wirklich dezentrale Welt zu schaffen.

Die Welt wartet gespannt auf eine leistungsstarke, erlaubnislose Blockchain der nächsten Generation, und diese Blockchain sollte in der Lage sein, alle dezentralen Anwendungen industriell zu skalieren. Bisher hat die Krypto-Community Folgendes gesehen:

Peer-to-Peer-Blockchain-Netzwerke, die alle Peers verwenden, um Bitcoin Profit Transaktionen zu validieren und Berechnungen und Speicher bereitzustellen – oder herkömmliche Blockchains – wie Bitcoin und Ethereum.
P2P-Blockchain-Netzwerke wie Ethereum 2.0 und Zilliqa , die Transaktionen, Berechnungen und Speicherung oder das Blockieren von Blockchains unterteilen.
Sharding-Mechanismen geben Hoffnung auf eine unbegrenzte, nachhaltige Bitcoin Profit Skalierbarkeit von Blockchains, aber viele Menschen im Blockchain-Bereich glauben fest daran, dass die Skalierbarkeit oder das Sharding einen Wendepunkt erreicht hat – aber das ist nicht ganz richtig. Lassen Sie uns darauf eingehen.

Bitcoin Profit Erfahrungen – Warum brauchen wir in der Blockchain-Welt Sharding?

Derzeit wird das Internet für Zahlungen, Internet der Dinge, intelligente Städte, Robotik, Websuche, Streaming-Videos, E-Commerce, autonome Fahrzeuge usw. verwendet. Daher generiert das Internet:

Über 1 Milliarde Transaktionen pro Sekunde (Transaktionen).
Über 1 Sextillion Berechnungen pro Sekunde (Berechnungen).
Über 2,5 Billionen Datenbytes pro Sekunde (Speicher).
Diese Arbeit muss harmonisch auf alle Peers in einem P2P-Netzwerk aufgeteilt werden. Diese Arbeitsteilung wird als Sharding-Technologie bezeichnet. Sharding kann auf Transaktionen, Berechnungen und Speicher angewendet werden.

Probleme, die Scherbenmechanismen plagen

Ein erlaubnisloses P2P-Netzwerk ist nicht vorhersehbar. Um diese Unvorhersehbarkeit zu kompensieren, legen verschiedene Blockchain-Protokolle die Anzahl der Validierungen und die Anzahl der Speicherkopien auf eine Konstante fest, die aus einer mathematischen Berechnung abgeleitet wird, die auf bestimmten Annahmen basiert. Dies schränkt die Skalierbarkeit von Blockchains ein, da das System die Skalierung entweder überkompensiert und begrenzt oder die Sicherheit / Integrität unterkompensiert und gefährdet.

Was ist, wenn das P2P-Netzwerk vorhergesagt werden kann? Kann die Anzahl der Validierungs- und Speicher-Peers abhängig von der Chaotizität des P2P-Netzwerks flexibel sein? Das heißt, wenn sich das P2P-Netzwerk ideal verhält, wird nur eine Validierungs- und Speicherkopie benötigt, und wenn sich die Peers im P2P-Netzwerk böswillig verhalten oder von der idealen Natur abweichen, erhöht sich die Anzahl der Validierungs- und Speicherkopien proportional .

Zu den Problemen, mit denen Peers / Shards in einem P2P-Netzwerk konfrontiert sind, gehören:

Probleme mit der Internetverbindung, Stromausfälle, Datenverlust und vieles mehr.
Weltweit dem Netzwerk beitreten und es verlassen.
Probleme mit Datenverfügbarkeit und Datenkonsistenz.
Wenn ein Peer / Shard offline geschaltet wird, gehen die zu diesem Shard gehörenden Daten für immer verloren.
Gleichaltrige / Scherben können jederzeit bösartig werden.
Schuld daran ist die Unvorhersehbarkeit von P2P-Netzwerken! Dies verringert die Leistung der Validierung, Berechnung und Speicherung.

Bitcoin Era Erfahrungen – Texas Man erhält PPP-Kredite in Höhe von 1 Mio. USD, um in Kryptowährung zu investieren

Das US-Justizministerium (DOJ) hat Joshua Thomas Argires, einen 29-jährigen Mann aus Texas, wegen Betrugs mit dem Paycheck Protection Program (PPP) angeklagt.

Laut der Pressemitteilung des DOJ erhielt Argires rechtswidrig Bitcoin Era Hilfsgelder im Wert von 1,1 Mio. USD, um sie in Kryptowährung zu investieren.

Bitcoin Era Erfahrungen – Es gab keinen Grill

Das PPP-Programm in Höhe von 670 Mrd. USD, mit dem Unternehmen verzeihbare Kredite von der Bundesregierung erhalten können, sollte den Schlag gegen die durch die Sperrung verursachte Finanzkrise abfedern .

Aufgrund der hastigen Bitcoin Era Bearbeitung und des Mangels an Sicherheitsvorkehrungen nutzten viele schlechte Akteure die Gelegenheit, betrügerische Anträge einzureichen.

Argires gelang es, ein sechsstelliges Darlehen für Grill- und Landschaftsbauunternehmen zu erhalten, die tatsächlich keine Mitarbeiter hatten.

Da seine gefälschten Geschäfte keine Lohnkosten hatten, konnte er einen Teil des Erlöses für den Kauf von Kryptowährung missbrauchen.

Der Texaner wurde auch beschuldigt, durch mehrfache Abhebungen von Geldautomaten schlecht erhaltenes Geld von seinem Bankkonto ausgezahlt zu haben

PPP-Kredite wurden kürzlich zu einem Hauptstreitpunkt in der Kryptografie, nachdem so bekannte Namen wie ConsenSys und ShapeShift Rettungsgelder angenommen hatten. Dies passte nicht gut zu den Teilnehmern der libertär orientierten Industrie.

Wie von U.Today berichtet , behauptete IOHK-CEO Charles Hoskinson, er müsse dies akzeptieren, weil seine Konkurrenten dasselbe taten, um zahlreiche Anschuldigungen abzuwehren:

„Also habe ich entweder die Wahl, welche zu bekommen, um die Tatsache wiederzugewinnen, dass meine Konkurrenten gerade etwas freies Geld bekommen haben, oder das nicht zu tun.“
Der Bitcoin-Anhänger und Präsidentschaftskandidat Kanye West wurde ebenfalls dafür verurteilt, dass er trotz eines Nettowertes von 1,3 Mrd. USD Konjunkturgelder erhalten hatte.

Was ist der beste Weg, um meinen Computer zu sichern?

Jeder verliert irgendwann in seinem Leben Daten. Die Festplatte Ihres Computers könnte morgen ausfallen , Ransomware könnte Ihre Dateien als Geiseln nehmen oder ein Softwarefehler könnte Ihre wichtigen Dateien löschen. Wenn Sie Ihren Computer nicht regelmäßig sichern, können diese Dateien für immer verloren gehen.

Backups müssen jedoch nicht schwierig oder verwirrend sein. Sie haben wahrscheinlich schon von unzähligen verschiedenen Sicherungsmethoden gehört, aber welche ist die richtige für Sie? Und welche Dateien müssen Sie wirklich sichern?

Alles dreht sich um Ihre persönlichen Daten
Beginnen wir mit dem Offensichtlichen: Was brauchen Sie als Backup? Nun, in erster Linie müssen Sie Ihre persönlichen Dateien sichern. Sie können Ihr Betriebssystem jederzeit neu installieren und Ihre Programme erneut herunterladen, wenn Ihre Festplatte ausfällt, Ihre persönlichen Daten jedoch unersetzlich sind.

Alle persönlichen Dokumente, Fotos, Heimvideos und sonstigen Daten auf Ihrem Computer sollten regelmäßig gesichert werden. Diese können niemals ersetzt werden. Wenn Sie Stunden damit verbracht haben, Audio-CDs oder Video-DVDs sorgfältig zu rippen, möchten Sie möglicherweise auch diese Dateien sichern, damit Sie diese Arbeit nicht noch einmal ausführen müssen.

Ihr Betriebssystem, Ihre Programme und andere Einstellungen können ebenfalls gesichert werden. Sie müssen sie nicht unbedingt sichern, aber es kann Ihnen das Leben erleichtern, wenn Ihre gesamte Festplatte ausfällt. Wenn Sie der Typ sind, der gerne mit Systemdateien herumspielt, die Registrierung bearbeitet und Ihre Hardware regelmäßig aktualisiert, können Sie durch eine vollständige Systemsicherung Zeit sparen, wenn Probleme auftreten.

Die vielen Möglichkeiten, Ihre Dateien zu sichern
Es gibt viele Möglichkeiten, Ihre Daten zu sichern, von der Verwendung eines externen Laufwerks bis zur Sicherung dieser Dateien auf einem Remote-Server über das Internet. Hier sind die Stärken und Schwächen eines jeden:

Sichern auf ein externes Laufwerk : Wenn Sie über eine externe USB-Festplatte verfügen, können Sie diese mithilfe der integrierten Sicherungsfunktionen Ihres Computers einfach auf diesem Laufwerk sichern. Verwenden Sie unter Windows 10 und 8 den Dateiversionsverlauf . Verwenden Sie unter Windows 7 Windows Backup . Verwenden Sie auf Macs Time Machine . Schließen Sie das Laufwerk gelegentlich an den Computer an und verwenden Sie das Backup-Tool, oder lassen Sie es angeschlossen, wenn Sie zu Hause sind, und es wird automatisch gesichert. Vorteile : Das Sichern ist billig und schnell. Nachteile : Wenn Ihr Haus ausgeraubt wird oder in Brand gerät, kann Ihr Backup zusammen mit Ihrem Computer verloren gehen, was sehr schlecht ist.

Sichern über das Internet : Wenn Sie sicherstellen möchten, dass Ihre Dateien sicher bleiben, können Sie sie mit einem Dienst wie Backblaze im Internet sichern . Backblaze ist der bekannte Online-Backup-Service, den wir mögen und empfehlen, da CrashPlan keine Heimanwender mehr bedient (obwohl Sie stattdessen für ein CrashPlan-Konto für kleine Unternehmen bezahlen könnten). Es gibt auch Konkurrenten wie Carbonite – wir haben auch MozyHome erwähnt, aber es ist jetzt ein Teil von Carbonite. Gegen eine geringe monatliche Gebühr (ca. 5 USD pro Monat) werden diese Programme im Hintergrund auf Ihrem PC oder Mac ausgeführt und sichern Ihre Dateien automatisch im Webspeicher des Dienstes. Wenn Sie diese Dateien jemals verlieren und erneut benötigen, können Sie sie wiederherstellen. Vorteile: Online-Backup schützt Sie vor jeglichem Datenverlust – Festplattenausfall, Diebstahl, Naturkatastrophen und allem dazwischen. Nachteile : Diese Dienste kosten normalerweise Geld (weitere Informationen finden Sie im nächsten Abschnitt), und die erste Sicherung kann viel länger dauern als auf einem externen Laufwerk – insbesondere, wenn Sie viele Dateien haben.

So sichern Sie Windows

Die vollständige Anleitung zur PC-Sicherung

Ein kleiner Unfall, ein Virus oder ein Festplattenausfall können alle wichtigen Dinge zerstören, die Ihnen auf Ihrem Computer am wichtigsten sind.

Obwohl es viele gute Sicherungsprogramme gibt, die Sie zum Schutz Ihrer Dateien installieren können, verfügt Windows bereits über benutzerfreundliche, integrierte Tools, mit denen Kopien Ihrer Daten automatisch auf einer externen Festplatte oder einem freigegebenen Netzwerkspeicherort gespeichert werden können. Hier erfahren Sie, wie Sie es einrichten.

Die folgenden Schritte bieten eine lokale Sicherung für Ihre Daten. Dies ist ideal, um sofort auf Ihre Dateien zugreifen zu können, falls Ihre Festplatte abstürzt oder Sie versehentlich eine Datei überschreiben. Beachten Sie jedoch, dass Sie auch eine externe Sicherung (z. B. Online-Sicherung) benötigen.

Lokale Backups helfen nicht in den üblichen Szenarien, in denen Ihr Computer bei einem Brand oder einer Naturkatastrophe in Ihrem Haus verloren geht oder gestohlen oder beschädigt wird.

Außerdem möchten Sie mehr als eine Art von Sicherung, da alle Speichermedien, wie z. B. externe Festplatten, wahrscheinlich irgendwann absterben. (Die Frage ist nicht, ob ein Laufwerk ausfällt, sondern wann.)

Behandelten Themen

Verwenden der integrierten Windows
-Sicherung

Erstellen einer vollständigen
Systemsicherung oder eines Snapshots

Beachten Sie die 3-2-1- Regel für Sicherungen
3
Lassen Sie 3 Kopien Ihrer wichtigen Dateien (z. B. Ihr Original auf Ihrem Computer, eine weitere Kopie auf einer USB-Festplatte und eine dritte Kopie online sichern).

2
Verwenden Sie zwei verschiedene Medientypen , um die Dateien zu sichern (z. B. das Sichern sowohl auf einer Festplatte als auch auf optischen Medien wie einer DVD. In diesem Fall werden nicht alle Eier in einem Sicherungskorbtyp gespeichert Festplatten sind viel einfacher zu automatisieren und zu verwenden. Sie können die Regeln biegen und die folgende Regel als einen anderen Medientyp verwenden.)

1
Speichern Sie 1 Kopie außerhalb des Unternehmens (z. B. mit dem Online-Sicherungsdienst von Backblaze).